, veröffentlicht am 21. September 2021 Kommentare deaktiviert für Mall of Berlin | Einkaufen am Leipziger Platz in Berlin Mitte

MALL OF BERLIN

Die Mall of Berlin – im Zentrum des Zentrums – genau hier liegt das Projektareal Leipziger Platz. Diese höchst prominente Top-Lage in der Berliner City ist absolut einzigartig und bietet ein großartiges Potenzial. Denn die direkten Nachbarn Potsdamer Platz und Sony Center zählen bereits zu extrem gut besuchten Standorten der City, so dass Leipziger- und Potsdamer Platz gemeinsam das Zentrum der Einkaufsmitte Berlins bilden und zum touristischen Highlight und Knotenpunkt für Fashion und Lifestyle avancieren.

Die Geschichte der MALL OF BERLIN

Auf dem rund 22.000 Quadratmeter großen Areal am Leipziger Platz 12 und entlang der Leipziger Straße war früher das Kaufhaus Wertheim angesiedelt. Dieser ursprüngliche Bau wurde als eines der schönsten Kaufhäuser Deutschlands bezeichnet. Es war nach Plänen des Architekten Alfred Messel bis 1906 in einem historistischen Stilmix gebaut worden. Es war bis zur Teilzerstörung im Zweiten Weltkrieg und dem anschließenden Abriss in der DDR-Zeit Europas größtes Kaufhaus.

Der Abriss der Wertheim-Ruinen erfolgte in den 1950er Jahren. Bis zur vollständigen Abtragung Ende Mai 2005 wurde der Tresorraum im Untergeschoss sowie zwei Räume des Eingangsbereiches der Wertheim-Bank im Erdgeschoss des ehemaligen Kaufhauses seit 1991 vom Techno-Club Tresor genutzt. Das Grundstück des ehemaligen Kaufhauses ist vom Arcandor-Konzern an die Wertheim-Erben zurückübertragen worden, womit der Weg für eine Wiederbebauung geebnet wurde.

 

 

zurück zum Portfolio